Willkommen auf den Seiten des Gewerbevereins 1863 Osterburken e.V.
Auf unseren Internetseiten bieten wir Ihnen Informationen über unseren Verein, über die Aktivitäten der Osterburkener Geschäftswelt sowie über unsere laufenden Termine. Sie ermöglichen Ihnen die einfache Kontaktaufnahme mit den Vereins- vorständen und auch mit den einzelnen Mitgliedern, sofern diese über eine Website verfügen. Sämtliche Mitglieder sind aufgeführt. Zweck und Aufgaben lt. Satzung (hier nur auszugsweise) Der Verein erstrebt den Zusammenschluss aller Gewerbetreibenden sowie der freiberuflich Tätigen der Gemeinde zur Wahrnehmung und Durchsetzung der Interessen des selbständigen Mittelstandes auf örtlicher Ebene. Durch gemeinschaftliche Werbung, Werbeaktionen und Veranstal- tungen werden Konsumenten in erhöhtem Maße auf das leistungs- fähige, örtliche Waren- und Dienstleistungsangebot aufmerksam gemacht. Es wird angestrebt, die Römerstadt Osterburken als solche für den Konsumenten so attraktiv wie möglich zu gestalten.
Gewerbeverein 1863 Osterburken e.V.
Besucher seit 06.06.16
Unsere Website hatte
Besucherzaehler
“Leben findet Innenstadt“ Die Innenstadt zu einem Lebens- und Erlebnisraum aller Generationen zu machen – das ist das Ziel der Mitglieder des Osterburkener Gewerbevereins. Antrag des Gewerbevereins in der Gemeinderatsitzung am 15.05.2018: Der Gewerbeverein der Stadt Osterburken bittet die Verwaltung und den Gemeinderat die Durchführung eines „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (ISEK) zu beraten bzw.adäquate Maßnahmen zu ergreifen und umzusetzen. Begründung: In der Vergangenheit verliefen diverse Bestrebungen, die Probleme der Innenstadt anzugehen und Lösungen zu erarbeiten, ins Leere. Auch der vom Gewerbeverein in der Vergangenheit aufgestellte Maßnahmenkatalog konnte nur schwer umgesetzt werden und brachte keine Verbesserung der bisherigen Situation Durch das ausgewiesene Sanierungsgebiet (Friedrichstraße, Mühle, Stadtgarten Bahn- und Postareal) sind die Rahmenbedingungen für geeignete Maßnahmen grundsätzlich gegeben. Nach der Abrechnung des Sanierungsgebiets sind weitere Aktivitäten nicht mehr zu erwarten. Lösungsansätze: Ein städtebaulicher Rahmenplan kann von der Kommune in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, den Gewerbetreibenden, Vereinen, Bürgern, interessierten Investoren, Bauträgern und anderen Interessensvertretern erarbeitet werden. In der Regel wird die Maßnahme von einem Beratungsbüro begleitet und geführt. Durch diesen kooperativen Prozess können mögliche Konflikte ausgeglichen oder beseitigt werden. Man legt gestalterische, ordnende und auf Nutzung bezogene Ziele fest. Dieser städtebauliche Plan dient als Entscheidungshilfe für übergeordnete Behörden bei der Beurteilung, Förderung und Genehmigung städtebaulicher Planungen und Maßnahmen sowie der Information für Träger öffentlicher Belange und Investoren über die Zukunftsplanungen der Kommune. Beispielhafte Themen: Sanierungsgebiet: Schaffung von attraktiven Ladenflächen und barrierefreiem Wohnraum in der Innenstadt Wohnformen wie Mehrgenerationshäusern Nahversorgung Innenstadt (Wochenmarkt etc.) Gastronomisches Angebot Verkehrskonzept Bürgerprojekte (Bahnhof, Stadtgarten………) Platz- und Flächengestaltung (Marktplatz, Friedrichsstraße…..) Förderungsmöglichkeiten nutzen Innenstadt als Lebens- und Erlebnisraum aller Generationen Der Gewerbeverein der Stadt Osterburken ist der Ansicht, dass zwingend Handlungsbedarf besteht, um die momentane Situation in der Innenstadt zu verbessern. Der Lebens- und Wohnqualität , dem demografischen Wandel und dem Warenangebot sollte Priorität eingeräumt werden. Wir bitten den Gemeinderat sich dieser Aufgabe verstärkt zu stellen und diese Thematik zeitnah zu beraten, um geeignete Maßnahmen schnellstmöglich einzuleiten. Die Vorstandschaft des Gewerbevereins Osterburken Vorsitzender Vorsitzender Erwin Knörzer-Ehrenfried Gunter Hofmann
Spendenübergabe des Gewerbevereins Osterburken an die Projektgruppe Neptun des geplanten Wasser- spielplatzes im Zuge der Jahreshauptversammlung.
Aktuelle Informationen:
Link zu den Förderprogrammen
NEUE FÖRDERPROGRAMME Sofortprogramme Einzelhandel / Innenstadt Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus hat ein Förderprogramm aufgelegt, welches aus drei Förderlinien besteht und die Stärkung des baden- württembergischen Einzelhandels sowie eine (Wieder-) Belebung der hiesigen Innenstädte und Ortsteilzentren zum Ziel hat. Es werden 3 Förderprogramme angeboten: 1) Förderlinie „Pop-up-Stores und -Malls“ 2) Förderlinie „Veranstaltungen“ 3) Förderlinie „Digitalisierung und Innovation
Link zu den Informationen
Pop-up-Store eröffnen: Was genau ist ein Pop-up-Store?
Die 2. Ziehung der Gewinner der Glückschein-Aktion
Nikolausaktion 2021
Brückenfest 2022 wurde abgesagt! Ersatzweise beteiligt sich der Gewerbeverein am Kastellfest - 125 Jahre Römerkastell am 30. und 31. Juli 2022 auf dem Römerkastell.